Eefke Jansen bringt Mütter zum Schwitzen

In den Niederlanden, dem Heimatland von Eefke Jansen, sind Bootcamps und Trainingsgruppen in den Parks und auf den Straßen ein gewohnter Anblick. In Linz noch nicht so sehr: Und so staunen einige Konzertbesucher im warmen Brucknerhaus nicht schlecht über die laufenden, hopsenden und dehnenden Mütter draußen im Freien. In der eisigen Abendkälte trainieren sie auf der Matte, sprinten über die Donaulände – und wirken dabei recht gut gelaunt. Mittendrin Eefke Jansen, die die gute Laune verbreitet und die Frauen anfeuert: „Kommt, eine Runde geht noch! Ihr könnt viel mehr als Ihr glaubt. Denkt an die warme Dusche zuhause!“

 Eefke Jansen ist im Sommer 2015 mit ihrer Familie von Amsterdam nach Oberösterreich gezogen, wo sie im Frühjahr 2016 Mom in Balance, ein holländisches Trainingsprogramm für Mütter, nach Österreich brachte. In den Niederlanden war Eefke Jansen, die Mutter von zwei Kindern mit zwei und vier Jahren ist, Managerin im Gesundheitswesen. Der Job ihres Mannes führte die Familie nach Oberösterreich, wo Eefke bald nach einer neuen Herausforderung suchte. Sie selbst hatte schon in Holland bei „Mom in Balance“ trainiert und wollte das Trainingsprogramm für Mütter nach Linz bringen. Mom in Balance wurde in den Niederlanden gegründet und ist in über zehn Ländern wie Singapur, Hongkong oder den USA vertreten. In Österreich gibt es Mom in Balance bisher nur in Linz.

„Muttersein ist ein Topjob“, sagt Eefke Jansen. „Wir müssen so viele Bälle hochhalten, aber Sport kommt dabei oft als letztes. Dabei brauchen gerade wir die Energie aus dem Sport dringend.“ Die Mom in Balance-Gruppen treffen sich einmal pro Woche zu fixen Terminen hinter dem Brucknerhaus, hier wird eine Stunde intensiv Ausdauer- und Muskeltraining gemacht – bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit. Dass bei „Mom in Balance“ bei jedem Wetter trainiert wird, sei für viele eine Überraschung, sagt Eefke Jansen: „Die meisten glauben nicht, dass wir auch im Winter und bei Regen im Freien sind. Aber es gibt eben kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Jetzt im Winter sei vor allem Kleidung nach dem „Zwiebel-Prinzip“ wichtig, außerdem Handschuhe und eine Haube, und auch bei den kalten Temperaturen genug zu trinken.

Die monatliche Gebühr für die Mom in Balance-Mitgliedschaft (zwischen 38,5 und 45 Euro) bezahlt man für ein Training pro Woche, mittels einer App ist es immer möglich den Termin auch auf einen anderen Trainingstag zu verlegen oder Einheiten auch für spätere Zeitpunkte aufzusparen. „Wir versuchen so flexibel wie möglich zu sein. Das ist sehr wichtig bei Müttern“, sagt Eefke Jansen. Weil bei jungen Müttern die Kinderbetreuung meist ein großes Thema ist, wird auch ein Training am Samstag angeboten bzw. für die Mütter, die nach der Geburt trainieren („Back in shape“), gibt es auch die Möglichkeit ihr Baby mitzunehmen.

Die Trainings in drei Gruppen aufgeteilt: Schwangere, die frischgebackenen Mütter („Back in shape“) und die Mütter mit größeren Kindern („Mom in shape“). Einen Termin für ein kostenloses Probetraining kann man unter www.mominbalance.com buchen.

 Training in der Schwangerschaft auf der Donaulände.

Training in der Schwangerschaft auf der Donaulände.

 Eefkes Tipps für Linz und rundherum:

Was magst Du an Linz und Oberösterreich? Linz ist eine Stadt, in der es fast jedes Wochenende etwas zu unternehmen gibt. Außerdem sind wir auch sehr schnell draußen in den Bergen oder an einem See.

 Was stört Dich, bzw was würdest Du gerne ändern? Die multikulturellen Einflüsse in Amsterdam sind sehr groß, bei Festivals, Geschäften oder Restaurants. Das mag ich sehr,  und das vermisse ich in Linz.

Euer liebstes Kulturprogramm? Das Pflasterspektakel. 

Dein Lieblingsplatz in Linz? Der Pleschingersee zum Schwimmen mit den Kindern, die Altstadt zum Treffen mit Freundinnen, der Südbahnhofmarkt zum Einkaufen und die Dpnaulände zum Laufen.

 Deine liebste Sehenswürdigkeit? Der Pöstlingberg. Die Aussicht bei schönem Wetter ist wunderschön! 

Für welche Kinder-Aktivität lohnt es sich auch einmal, eine Stunde aus der Stadt rauszufahren? Für einen Besuch im Zoo Schmiding. Ein schöner Tierpark mit verschiedenen tollen Spielplätzen.

Das kinderfreundlichste Lokal, das Du kennst? Eidenberger Alm in Eidenberg.

Dein Einkaufstipp rund um Kinder in Linz und Umgebung? Das ist sicher “Kinderkram”. So ein toller Laden mit hipper Kinderkleidung und Spielwaren.
Auch die Verkäuferinnen sind super.

 Dein Geheimtipp für Linz und rundherum? Mit der Familie mit den Büchern “Kinderwagenwanderungen”-Büchern (Oberösterreich & Salzkammergut) die Umgebung aktiv entdecken.